TEAM

Christian

Gründer und aktiver Faher. Keine leichte Sache, wenn man auch noch parallel der Mechaniker und die gesamte Boxencrew in einer Person ist.
Alles was er zum Thema Auto, Umbauten, Reparaturen uvm. kann, hat er von Armin gelernt.
Er legt Wert auf eine saubere Optik der Fahrzeuge, baut weit entfernt von Armin mittlerweile alleine an seinen Drift Autos herum und kümmert sich um diverse andere Sachen im Team.
Als eigens ernannter Regiseur, Kamermann, Schnittmaster und Co. entwickelt er mit seiner Filmschmiede 321 GO Productions tolle Videos bzw. Filme, welche die Aktion und die Drift-Events für die Zukunft festhalten.

Armin

Gründer und aktiver Fahrer. Auch er ist alles in einer einzigen Person. Filme schneiden tut er ausnahmsweise nicht - das macht ja schon der Christian.
Er ist der Meister. Was er nicht kann, macht er trotzdem und verliert sich bodenlos in Details.
"Wann wirst du auf dem Event sein?" -> "Wenn ich da bin! Bin noch in der Halle!" -> "Wie du bist noch nicht los gefahren? (23:00Uhr am Freitag vor dem Event)" -> "Nein, Auto ist noch nicht fertig, aber ich lade gleich mal auf. Muss aber noch packen, was essen und duschen"

Wenn er etwas baut, dann hält es meist für die Ewigkeit (Turbomotoren seinen jetzt mal dahin gestellt, Stock Block Motoren bei 1,2 bar Ladedruck halten auch bei ihm nicht lange). Viele Stunden verbringt er damit seine neuen Ideen in geheimnisvoller Art und Weise auszutüfteln und stellt meist das Team vor vollendete Tatsachen, welche mehr als beeindruckend sind.
Ein bischen mystisch ist er manchmal schon. Aber war das Meister Yoda nicht auch??
Gerne auch mal als Dr. Klumpi oder Turbo Klumpi benannt macht er sich nichts daraus bis in die Nacht zu schrauben und erst frühen morgens mit unterschlaf und massiv Hunger auf den Events zu erscheinen. Unmöglich gibt es an sich nicht. Woher er die Kraft nimmt ist nicht bekannt - Fakt ist, er hat schon so ein bischen die MACHT.

Conny

Conny ist die Begleitung von Christian und fotographiert mit Ihrer Nikon D7000. Sie kümmert sich, dass jeder immer genug auf den Events isst und trinkt (kann man ja mal vergessen bei dem ganzen Adrenalin). In den Vorbereitungsphasen vor den Events hilft sie manchmal mit (zieht z.B. auch mal einen Reifen von der Felge und macht einen neuen drauf) und schafft sich auch dadurch ein tolles Basis Wissen zum Thema Autos und Basteln. Als selbsternannte "sportliche" Autofahrerin - womit sie definitv recht hat - hat sie der Drift-Virus bereits 2012 zum ersten mal infiziert.

Conny fährt privat ein MG TF 135 Modell im Sommer und ein MG ZS 120 im Winter (man gönnt sich ja sonst nichts).
Autos und der Driftsport gehören zu ihrem Leben und das ist gut so.